Idee und Umsetzung

Die Geschichte des Parcours der Sinne in Immerath

Ein Erfahrungsfeld der Sinne nach Hugo Kükelhaus im Freien zu erstellen schrieb Dr. Ekkehard Nau bereits 1999 in die Projektbeschreibung für das 2003 eröffnete "Seminarhaus Vulkaneifel". In Gesprächen mit dem damaligen Ortsbürgermeister Rudolf Müller-Keßeler entstand dann gemeinsam die Idee, das gesamte Dorf Immerath mit einzubeziehen und so eine öffentlich zugängliche sinnespädagogische und gesundheitstouristische Attraktion aufzubauen. Politik und Verwaltung wurden angesprochen und Fördermittel beantragt. Es dauerte dann noch ein paar Jahre, bis mit Hilfe von Geldern der EU, des Landes Rheinland-Pfalz und der Verbandsgemeinde Daun der Parcours der Sinne von engagierten Immerather Bürgern gebaut und am 9. Mai 2009 eröffnet werden konnte. Seitdem haben Tausende Interessierter ihre Sinne erprobt und wiederentdeckt. In zahlreichen Führungen haben sich Menschen aus Kindergärten, Schulen, Wirtschaftsunternehmen, Krankenhäusern, Verwaltungen - von den Jüngsten bis zu den Ältesten - eingehender mit dem Sinn der Sinne beschäftigt. Der Parcours der Sinne ist heute als Themenpfad integriert ins "Gesundland Vulkaneifel".

Dr. Ekkehard Nau ist Mitglied der Hugo-Kükelhaus-Gesellschaft, die das Erbe des Schöpfers des "Erfahrungsfeld der Sinne"; betreut und weiterentwickelt. Seit Mitte der 80er Jahre befasst sich Dr. Nau - damals wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Soziologie der Universität zu Köln - mit den Wirkungen moderner Gesellschaften auf den Menschen, speziell auf dessen Sinneswahrnehmung.

Fragen zum Parcours, zum Werk von Hugo Kükelhaus und dessen heutiger Bedeutung, und zur Sinnes-Pädagogik beantwortet Ihnen ...

Dr. Ekkehard Nau
Seminarhaus Vulkaneifel
Hauptstrasse 38 - 54552 Immerath
Tel 06573-996404
info@seminarhaus-vulkaneifel.de